Rattenplage!!! Ein Buch/Comic mit CD (oder eine CD mit Buch/Comic...? Wer weiß?)


Michael Völkel stellt als Spielmann Michel sein erstes Buch vor. Es enthält Comics, Gedichte, Kurzgeschichten, Lieder und jede Menge Bilder und Grafiken. Die passende Musik dazu gibt es als CD oder als Download. Bei der Buchvorstellung wird Völkel nicht nur aus seinem Buch vortragen, sondern auch seine Fähigkeiten als fingerfertiger Gitarrist, Sänger und Entertainer unter Beweis stellen.

 

 

 

Es folgt die offizielle Information des EPV-Verlages und ein kleines Interview:

Spielmann Michels Rattenplage

Michael Völkel
Originalausgabe Mai 2016
Covermotiv: Metin Irfan Temel
Covergestaltung:  Michael Frädrich
116 Seiten mit zahlreichen Farbbildern
Paperback, Format: 14,8 x 22,0 cm
© Edition Paashaas Verlag, Hattingen
www.verlag-epv.de

ISBN:  978-3-945725-62-7
€ 15,00 (mit kostenlosem Musik-Download - ohne gepresste CD!)

Spielmann Michel präsentiert Ihnen seine ganz eigene Comicsicht zum Rattenfänger und einigen anderen Begebenheiten aus fernen Zeiten. Das Buch wurde optisch mit zahlreichen Zeichnungen von Metin Temel, Will Meeder, Liam Bo Skol u.v.m. aufbereitet.
Mittelalterliche Musik im modernen Stil, flotte Gedichte und hinterhältige Kurzgeschichten. Was tut sich da nur unter der Kutte des heiligen Bruder Adipositas?
Freuen Sie sich auf Mythen, Märchen, Metal, Minne - eben einen Spielmann zwischen den Zeiten.
Die dazugehörige Musik wird gleich mitgeliefert, zum kostenlosen Download oder aber auf Wunsch gegen kleinen Aufpreis (4,00 €) auch auf CD.

Das Buch ist zeitgleich auch als Kindle-Ebook erschienen, dort jedoch ohne Musikdownload.

Völkel, Michael,

(Jahrgang 1961) ist professioneller Musiker und tritt seit etlichen Jahren auch bei mittelalterlichen und anderen historischen Veranstaltungen unter dem Namen „Spielmann Michel“ auf.
Der studierte Sozialarbeiter aus Wanne-Eickel hat sich einen Namen gemacht mit absonderlichen Texten und Liedern aus eigener Feder, die er mal in der der Tradition der alten Spielleute und mal in der der Liedermacher der 1970er Jahre vorträgt.

Homepage: www.michaelvoelkel.de

Facebook: https://www.facebook.com/michael.voelkel.98

https://www.facebook.com/Spielmann-Michel-von-der-Voelkelweyde

5 Fragen an Michael Völkel:


1. EPV: Ein Spielmann zwischen den Zeiten - was bedeutet das für Sie?

Der Zeitreisende Spielmann ist eine Art Kunstfigur, die mir auf der Bühne enorm viele Möglichkeiten bietet. In dieser Rolle kann ich alles machen und es passt immer. Ein Zeitreisender kennt alles und hat alles schon gesehen, also kennt er Folk, Rock, Mittelaltermusik, Wilhelm Busch, Walther von der Vogelweide, Volker Pispers und Heidi Klum.  Das kann alles im Programm untergebracht werden, ohne dass es widersprüchlich wird.

2. EPV: Ihre Texte sind ja häufig zweideutig - warum?

Ein schlauer Mann, um dessen Meinung ich sehr viel gebe,  brachte es mal ruhrgebietstypisch auf den Punkt, in dem er eloquent konstatierte, ich habe "nur Scheiße im Kopp". Recht hat er. Und das drückt sich auch in den Texten aus. Ich mag es, mit der Sprache zu spielen, die Zuhörer erst auf eine falsche Fährte zu locken und dann überraschend in eine ganz andere Richtung abzudriften. Ich mag es sehr,  wenn man bei einem Lied, einem Gedicht oder einer Story nicht schon am Anfang weiß, wie das ganze endet.

Und was die Zweideutigkeit angeht: Das ist nur dadurch zu erklären, dass ich tief in meinem Inneren ein "echt schäbbigen Kerl" sein muss.

3. EPV: Wie würden Sie die mitgelieferte Musik beschreiben?

Folk-Musik mit historischem Hintergrund. Da gibt es etwas von Bach oder Playford, ein paar traditionelle Lieder und Melodien keltischer, deutscher oder niederländischer Herkunft und natürlich die Lieder von Spielmann Michel.  Wie auf jeder meiner CDs habe ich mich auch hier bemüht, die Möglichkeiten der Gitarre neu auszuloten. Die Fingerstyletechnik, also das Zupfen der Saiten mit den Fingern, halte ich für die ganz hohe Schule des Gitarrenspiels, also durfte das nicht fehlen. Es sind auch ein paar sehr schöne mehrstimmigen Gesangssätze auf der CD, die meine Mitspieler von "Spielmann Michel und Kumpanei " oder die Band "Galgenvögel" eingedrungen haben.

4. EPV: Was bedeutet Ihnen dieser, bewusst frech formuliert, Mittelalterkram?
Ich mag mittelalterliche Musik schon länger, als es die vielen Mittelaltermärkte gibt. In die Rolle des Spielmanns zu schlüpfen bietet eine sehr schöne Möglichkeit, den Zuhörern und natürlich auch mir selbst eine Freude zu bereiten.  Ich konnte ein paar sehr spannende Leute kennen lernen, die jetzt auch meine Freunde sind und ich schätze die Herausforderung, jedes mal neu das Publikum für mich gewinnen zu müssen.  Doch so sehr ich das alles liebe, würde ich wohl die Krise kriegen, hätte nicht auch Veranstaltungen, in denen Jazz, Country oder Rock gefragt sind :-)

5. EPV: Wird es weitere Bücher von Ihnen geben? Wenn ja, ist etwas Genaues geplant?

Es sind 2 weitere Projekte in den Startlöchern: Ein Gitarrenbuch mit Tipps und Tricks, wie man mit einfachen Mitteln seine spielerischen Möglichkeiten erweitern kann. Arbeitstitel: "Pimp your Style".

Wenn das Buch fertig ist geht es an ein Liederbuch. Dazu lässt sich noch nicht viel sagen, denn das Projekt ist noch in der Phase des Brainstorming :-)

Letzte Woche ist mir noch die Idee zu einem Buch gekommen, dass sich mit etwas Augenzwinkern und viel Humor dem Thema Astrologie widmen soll. Ganz ohne Bewertung, herablassendem Augenrollen, sendungsbewusster Befürwortung oder schicksalhaften Vorherbestimmungstheorien. Das ist allerdings noch nicht mit der Verlegerin besprochen, die erst durch das Lesen dieser Zeilen von dieser Idee erfährt :-)

Die Erstauflage war ein Privatdruck und hatte nur 40 Seiten. Es gab eine Reihe positiver Rezensionen, Die ich euch nicht vorenthalten möchte.


CD-Release-Konzert "Rattenplage" am 30.01.2015

Foto: Lux Homini
Foto: Lux Homini

Das Märchen vom Schneesee (Auszug). Clip von Lux Homini

Foto: Lux Homini
Foto: Lux Homini

Für alle, die es ganz genau wissen möchten:

"Der Rattenfänger"

(eine historische Recherche von Psycho Tandaniel Roling, Historiker an der Universität Dortmund)

Aus dem Vorwort von Wolfgang Hohlbein:

Wolfgang Hohlbein und Michael Völkel 2012 in Dortmund (Foto: C. Hans)
Wolfgang Hohlbein und Michael Völkel 2012 in Dortmund (Foto: C. Hans)

"Comic und CD lassen den Hörer (Leser) optisch und akustisch in märchenhafte Welten abtauchen."


"Dass (Spielmann Michel) sein Instrument vortrefflich beherrscht, versteht sich von selbst. Darüber hinaus verstand er es, unser gemeinsames Publikum auf seine ganze eigene, mittelalterlich geprägte Weise in eine ganz andere Zeit zu entführen."


(Wolfgang Hohlbein ist einer der renommiertesten und bestverkauften deutschen Fantasyautoren.)

Der Zeichner: Metin Temel war jahrelang Filialleiter des Games Workshop in Bochum, hat dann beruflich umgesattelt und arbeitet jetzt als Tätowierer bei Dailybread-Tattoo in Oer-Erkenschwick.

Für diejenigen, die ihre CD lieber zu den anderen CDs ins Regal stellen, ist hier ein download für ein Cover im Jewelcasformat.
jewelcasecover.pdf
Adobe Acrobat Dokument 609.9 KB

Auf der CD ( Auszüge):

         1. Uckentanz


     (Michael Völkel, arr. Jürgen Schell und Michael Völkel)

Ukulele Solo

 

„Einer meiner ersten Versuche, mit der von mir inzwischen so hoch geschätzten Ukulele etwas anderes zu produzieren, als geschlagene Liedbegleitung.  Beim Uckentanz wurde auf harmonische Muster der Renaissance zurückgegriffen, die mit  moderneren Spielweisen aufgepimpt wurden (Bereits auf „Des Zeitreisenden Liederbuch“ wurde in beim renaissanceähnlichem Stück  „Lady´s Galliard“ das Two-Hand Tapping verwendet.)

 

An dieser Version war Jürgen Schell als Aufnahmetechniker und Cutter beteiligt. In seinem Studio wurde das Stück in Einzelteilen aufgenommen und er hat sie dann wie ein Puzzle zusammengesetzt. Ich selbst habe den Uckentanz erst wieder gehört, nachdem er in dieser Form fertig war. Ich war sehr zufrieden.

 

Meine aktuell live gespielte Version des „Uckentanzes“ unterscheidet sich wiederum von der Studioversion, denn die einzelnen Teile setze ich auf der Bühne jedes Mal neu zusammen und so ist das Stück bei jeder Aufführung neu.“

Uckentanz. Noten zum Download
Uckentanz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 847.3 KB
so sahen die Originalnoten aus :-)
so sahen die Originalnoten aus :-)

         6. Zwergengesang (Michael Völkel, arr. Die Galgenvögel, Dennis Ebermann und Michael Völkel)

A-Capella-Gesang von den „Galgenvögeln“

 

„Der „Zwergengesang“ (manchmal auch „Zwergenlied“ genannt (Zugegeben…… es wäre gut, wenn ich mich da mal festlegen würde :-) ) war bereits auf „Des Zeitreisenden Liederbuch“ enthalten. (gesungen von  Michael Vohwinkel, Peter Völkel und mir).

 

Darauf basierend erstellte Liam Bo Skol einen sehr schönen animierten Clip (siehe unten),  von dem einige Standbilder auch für den Comic verwendet werden sollten…….. Also musste für die CD eine neue Version des Liedes her, denn die alte wollte ich nicht ein zweites Mal verwenden. Es fanden sich die Galgenvögel, eine befreundete Band, mit der ich schon öfter die Gelegenheit hatte, gemeinsam aufzutreten, bereit, auf Grundlage des ursprünglichen Liedsatzes etwas Neues  zu erarbeiten.


Eine Zeichnung von Will Meeder, der seine Arbeiten für "der Vampyr" zur Verfügung gestellt hat.
Eine Zeichnung von Will Meeder, der seine Arbeiten für "der Vampyr" zur Verfügung gestellt hat.

          10. Der Vampyr  (Michael Völkel)

Lesung: Michael Völkel

 

Ein nicht ganz ernst gemeintes Gedicht, das als eine Art Mini-Hörspiel mit Musikbegleitung inszeniert wurde.

Hintergrundmusik:  Andronikus, der Barde (Harfe, Bouzouki) und Michael Völkel (Blockflöte, Shruti-Box, Gitarre, Percussion)

Ganz neu: Gitarrenbuch Tricks auf der Gitarre von Michael Völkel
Ganz neu: Gitarrenbuch Tricks auf der Gitarre von Michael Völkel
SPIELMANN MICHEL!!!!! Hier geht´s ins Mittelalter. Sang und Tanz aus alten Zeiten!
SPIELMANN MICHEL!!!!! Hier geht´s ins Mittelalter. Sang und Tanz aus alten Zeiten!

Links:

 

spielmann-michel.de

wikipedia

facebook

Michael Völkel
Claudiusstraße 8

(Eingang Bunkereinfahrt Hülshoffstraße)

44649 Herne
02325 6364171

01703664447

m.voelkel@freenet.de